Heitere Lesung mit der Schauspielerin Uta Schorn


In ihrer Autobriografie "Und wenn ich nüscht kann, bellen kann ich" blickt die Schauspielerin Uta Schorn auf ihre Rollen zurück, erzählt amüsante Geschichten über die Begebnisse am Rande der Dreharbeiten, spricht über Begegnungen und die spannende Arbeit mit Kollegen, über Freundschaften wie die mit dem Schauspieler Ulrich Pleitgen, auch über Wege, die sich trennten.

Uta Schorn, geboren 1947 in Augsburg, wuchs in Ost-Berlin in einer Schauspielerfamilie auf. Sie studierte von 1966 bis 1970 an der Staatlichen Schauspielschule und begann Ihre Karriere am Berliner Maxim-Gorki-Theater. Ihre ersten Fernseherfahrungen sammelte Schorn 1969 im DDR-Spionagefilm »Verdacht auf einen Toten« sowie in mehreren Folgen von »Polizeiruf 110«. Häufig gab sie selbstbewussten Frauen, die ihren eigenen Weg gehen, ein Gesicht. Als Moderatorin des »Wunschbriefkastens« begeisterte sie wöchentlich tausende Fernsehzuschauer, und nach ihrer Mitarbeit an der Serie »Bereitschaft Dr. Federau« wurde sie zur beliebtesten Schauspielerin der DDR gewählt.

Karten erhalten Sie in der Thalia Buchhandlung Neue Mitte und auf www.reservix.de.


Zeit: Freitag , 05.11.2021 , 19:30 Uhr


Ort: Rathausdiele Jena


Eintritt : 12€


Veranstalter: Thalia Universitätsbuchhandlung Jena, Lese-Zeichen e.V.