« zurück
 
monatliche Lesung

Starke Lyrik: Kerstin Hensel und Simone Scharbert.

Moderation: Helge Pfannenschmidt

02.11.2017  - 19:30 Uhr


Das Literaturstipendium „Raniser Debüt“ entstand vor drei Jahren und wird von der Kreissparkasse Saale-Orla gestiftet. Nachdem mit Denijen Pauljevic und Lars Jongeblod bislang zwei Prosaautoren das Stipendium erhielten, ist Simone Scharbert die erste Lyrikerin. Ihre Texte, die oftmals beklemmende zwischenmenschliche Situationen skizzieren, überzeugten die Jury durch die Prägnanz ihrer Form und ihre dichte Atmosphäre. Die Autorin hat im vergangenen Jahr gemeinsam mit dem Lektor Helge Pfannenschmidt an dem Manuskript gearbeitet. Nun wird sie die Ergebnisse erstmals der Öffentlichkeit vorstellen.

Kerstin Hensel gehört längst zu den erfolgreichsten Lyrikerinnen in deutscher Sprache. In den Gedichten ihres neuen Bandes "Schleuderfigur"spielt sie ein riskantes Spiel. Wer an diesem Spiel teilnimmt, wird aus den gewöhnlichen Bahnen seines Lebens herausgerissen und überwältigenden Gefühlen, seien es die des Verlustes der sozialen Stellung oder eines Menschen, Naturkatastrophen oder der Liebe unterworfen. In vielfältigsten Formen versuchen Kerstin Hensels Gedichte diese extremen Lebenssituationen zu verstehen und damit der Eigenmacht der Gefühle etwas entgegenzusetzen.

Eintritt: € 7,- / € 5,- ermäßigt

KARTEN BEQUEM ONLINE KAUFEN - IN UNSEREM TICKETSHOP!

Veranstalter:

Eine Veranstaltung des Lese-Zeichen e.V. mit freundlicher Unterstützung der GGP Medien GmbH und der Kreissparkasse Saale-Orla.

 

Ort:
Burg Ranis

 

« zurück