« zurück
 

Lesung mit Elisabeth Dommer aus "Sonnenwindhaus"

VS - Lesung

08.10.2017  - 19:30 Uhr

Sonnenwindhaus

Mit vierzehn Jahren musste Annelie erleben, dass Tristan Röver aus der Stadt am See verschwand, spurlos, auf unerklärliche Weise. In dem damals schon älteren Mann hatte sie nicht nur den Klavierlehrer verloren, sondern vor allem ihren engvertrauten Freund.

Niemand kümmerte sich lange Zeit um sein Haus im verwildernden Garten, kaum schien man sich an ihn zu erinnern. Einzig Annelie vergaß ihn nicht, auch nicht über der Liebe zu Stephan und zu ihrer gemeinsamen Tochter.

Nach Jahren taucht plötzlich ein Mann auf. Er wohnt in Tristan Rövers Haus, trägt seinen Namen und sieht aus, wie sie sich ihren Lehrer stets als Jüngeren vorgestellt hat. Und er scheint völlig überzeugt davon zu sein, in den Dreißigerjahren zu leben statt in der Gegenwart von 1970. Wer ist er? fragt sie sich. Woher ist er gekommen? Und wieviel weiß er über sich selbst?

Die mysteriöse, atmosphärische Erzählung spielt mit Rätseln der Zeit und der Psyche. Ein anderes Ich, ein Zeitsprung oder eine Täuschung – was ist Wahrheit im Sonnenwindhaus?

Veranstalter:

Schriftstellerverband Thüringen, Lese-Zeichen e.V., Renaissanceschloss Ponitz mit Unterstützung der Staatskanzlei Thüringen

 

Ort:
Renaissanceschloss Ponitz

 

« zurück