Presse - Details

 
04.04.2017

Serienmörder tummeln sich im Rosenthal

Ostthüringer Zeitung

Jena. Drei der besten und erfolgreichsten deutschen Krimiautoren garantieren einen spannenden Abend am Freitag, 7. April, in der Villa Rosenthal in Jena.

Gregor Weber, bekannt als saarländischer Tatort-Kommissar, erzählt in seinem Roman "Asphaltseele" von einem knallharten Polizisten, der im Frankfurter Rotlichtmilieu ermittelt. Sein neuer Fall entpuppt sich als brandgefährlich – auch für sein eigenes Leben.

Melanie Raabe stammt aus Jena. Ihr Thriller "Die Falle" wurde in 21 Länder verkauft. TriStar Pictures sicherte sich die Filmrechte. Nun legt sie mit "Die Wahrheit" ihren zweiten Roman vor: Ein reicher Geschäftsmann verschwindet spurlos während einer Südamerikareise. Sieben Jahre später erhält seine Frau die Nachricht, dass er noch lebt. Doch der Mann, der aus dem Flugzeug steigt, ist ein Fremder ...

Und Ulf Torreck nimmt die Leser in seinem Roman "Fest der Finsternis" mit ins Paris des Jahres 1805. Eine Mordserie an jungen Mädchen hält die Stadt in Angst. Der Polizist Louis Marais weiß, dass es ein Monster braucht, um ein Monster zu jagen. Er wendet sich an einen alten Bekannten, der hinter den Mauern eines Irrenhauses sein Leben fristet: den berüchtigten Marquis de Sade.