Michael Schweßinger liest „Robinsonaden vom 40. Breitengrad“


Foto: Susanne Stoll

Eigentlich hat Michael Schweßinger den besten Job, den man sich wünschen kann: Er hilft Träumern und Aussteigern dabei, im Ausland Bäckereien aufzubauen – und sieht dabei die Welt! In Tahiti und Irland war er schon, in Dubai und Frankreich. Nun steht Italien auf dem Plan: Sommer, Freiheit, das süße Leben!

Doch diesmal kommt alles anders. Eine sterile Hotelanlage. Ein dubioser Arbeitsvertrag. Cluburlaub. Animateure. Deutsche Reisende, die in der Fremde nichts anderes wollen, als deutsche Gewohnheiten mit einem Schuss Exotik. Schweßinger landet mitten in der Spießerhölle des Massentourismus.

Bewaffnet mit scharfer Beobachtungsgabe und gerechtem Zorn begibt sich der Weltnomade auf einen Feldzug gegen Ausbeutung und Ignoranz. Leiten lässt er sich dabei von Jörg Fausers Satz: „Wenn Literatur nicht bei denen bleibt, die unten sind kann sie gleich als Partyservice anfangen.“

Eintritt: € 6,- / € 5,- ermäßigt
VVK: Karten gibt es auf www.corvus-ev.de


Zeit: Freitag, 01.06.2018, 20:00 Uhr


Ort: Kulturbaustelle Suhl, Friedrich-König-Straße 35, 98527 Suhl


Eintritt / (ermäßigt): 6€ / 5€


Organisator: Lese-Zeichen e.V., Corvus e.V.