Literarischer Gottesdienst mit Martin Stiebert. Kantor: Cornelius Hofmann


Das Evangelium für diesen Sonntag steht bei Lukas im 16. Kapitel: die Geschichte vom reichen Mann und dem armen Lazarus. Martin Stiebert wird Spuren dieser Geschichte in Literatur, Bildender Kunst und Musik nachgehen.

Martin Stiebert ist Vorleser und Rezitator. Zuweilen bezeichnet er sich als „Sprechsteller“: Er verfasst nicht wie ein Schriftsteller neue Texte, vermag es aber, kurzweilig und kenntnisreich in die Texte anderer einzuführen.
Für seine Arbeit wurde Martin Stiebert 2007 mit dem Walter-Dexel-Stipendium der Stadt Jena ausgezeichnet.

„Wenn man Glück hat, trifft man ihn in der Bibliothek, auf der Straße oder im Café Central, wenn man größeres Glück hat, kann man ihm lauschen, was immer bedeutet, leichten Fußes einen Spaziergang durch die Literaturgeschichte anzutreten, mit kleinen Ausflügen in die Philologie, Theologie, ins funkelnde Denken des Martin Stiebert, das so wunderbar weitverzweigte Girlanden windet.“ (Kulturjournal)


Zeit: Sonntag , 14.06.2020 , 10:30 Uhr


Ort: Burg Ranis


Eintritt : kostenlos


Veranstalter: Lese-Zeichen e.V., gefördert durch die Thüringer Kulturstiftung