Hermsdorfer Gespräch: Tanja Brandes „Ostfrauen verändern die Republik“


Wohin man auch hört, immer wieder erklingt das Hohelied auf die ostdeutschen Frauen: Sie sind berufsmobiler, risikobereiter und aufstiegsorientierter als die Männer. In der Tat: Ostfrauen sind häufiger berufstätig als Westfrauen, kehren nach der Geburt eines Kindes früher auf Vollzeitstellen zurück und mischen in der Politik kräftig mit. Die Ostfrauen haben dem vereinigten Deutschland ihren Stempel aufgedrückt. Aber warum?
Tanja Brandes und Markus Decker arbeiten heraus, was Ostfrauen in die deutsche Einheit konkret eingebracht haben, und vermitteln überraschende neue Erkenntnisse.


Zeit: Montag , 21.10.2019 , 19:00 Uhr


Ort: Stadtbibliothek Hermsdorf


Eintritt : kostenlos


Organisator: Freundeskreis Hermsdorfer Gespräche