Ein Nachmittag für Dietrich Lückoff


Dietrich Lückoff, 1957-2014, war promovierter Romanist, veröffentlichte Lyrikbände, Erzählungen, Kritiken und Essays im Rundfunk, in Zeitschriften und Büchern, liebt die Musik. Im ersten Teil werden seine Gedichte dargeboten.
Im zweiten Teil des Nachmittags stellt Heidelore Kneffel Lückhoffs Beschäftigung mit den ungewöhnlichen "Klebebriefen" des Freiherrn Karl Hartwig Gregor von Meusebach, 1781-1847, vor, Briefe z. B. an die Gebrüder Grimm und die Familie von Arnim, in die er Zeitungsartikel und anderes gedrucktes, aber auch nichtsprachliches Material hineinmontierte. Von Meusebach war ein gefragter Jurist und bedeutender Büchersammler und Bücherforscher. Er war auch mit zwei Familienmitgliedern der Nordhäuser Familie Förstemann verbunden.


Zeit: Sonntag , 29.09.2019 , 14:30 Uhr


Ort: Dichterstätte Sarah Kirsch


Eintritt : kostenlos


Organisator: Dichterstätte Sarah Kirsch