Die Gunst des Augenblicks – mit Anja Kampmann


Foto: Juliane Heinrich

Die Gedichte Anja Kampmanns führen uns in besondere Räume und Landschaften, ans Meer und an die Küste oder in die faszinierenden Brachen des Industriezeitalters. Stets ist die Autorin auf der Suche nach den Elementen, ja nach einer eigenen Elementenlehre, in welcher Glas, Kalk, Eis, Salz und Sand eine besondere Rolle spielen. In die träumerische Idylle mischen sich immer wieder Töne der Angst. Der zarte Tonfall dieser Gedichte wird brüchig. Verstörendes und Desillusionierendes kommt in den Blick. Und das in einer Sprache, deren Wohllaut lange nachzuklingen vermag.

Anja Kampmann wurde 1983 in Hamburg geboren. Sie studierte an der Universität Hamburg und am Deutschen Literaturinstitut in Leipzig. 2013 wurde sie mit dem MDR Literaturpreis, 2015 mit dem Wolfgang Weyrauch-Förderpreis beim Literarischen März in Darmstadt sowie 2018 mit dem Mara-Cassens-Preis ausgezeichnet. Sie lebt in Leipzig.


Zeit: Dienstag , 30.04.2019 , 19:30 Uhr


Ort: Schillers Gartenhaus Jena


Eintritt / (ermäßigt): 5€ / 3€


Organisator: Lese-Zeichen e.V., Literarische Gesellschaft Thüringen e.V., Friedrich-Schiller-Universität Jena, Kulturforum Haus Dacheröden