Dirk Bernemann liest „Ich hab die Unschuld kotzen sehen 4“


Foto: Sophie Vogel

Dirk Bernemann, Ex-Punkmusiker, deutschliterarisches enfant terrible und fesselndster Erzähler des Weltenverfalls und der Zauberhaftigkeiten zwischendurch, gibt sich in der Geraer Theaterfabrik ein Stelldichein, um seine unvergleichliche Symbiose zwischen Humor und Sinnverlust dem Ostthüringer Publikum nahezubringen.

Bernemann wird nicht zuletzt aus seinen aktuellen Werken „Ich hab die Unschuld kotzen sehen 4“ lesen.
Der Krieg von früher mit den Waffen von heute gegen die Feinde von immer. Der Versuch, in all dem Schrecken Hoffnung zu finden, gleicht zuweilen dem Bestreben, im Auge des Taifuns ein Schaf zu streicheln, um es zu beruhigen. Es gibt keine Ruhe, es gibt keine Sicherheit, nach diesem Buch erst recht nicht. Teil 4 der Bestsellerreihe, wieder anders, wieder neu und doch gleich.



Zeit: Samstag, 08.09.2018, 20:00 Uhr


Ort: Theaterfabrik Gera


Eintritt: 5€


Organisator: Lese-Zeichen e.V., Corvus e.V.